Tag: Ubernaut

02
Jan

Uberspace, WP-CLI und WordPress im Einsatz

Ich habe schon vor langer Zeit mal von WP-CLI gehört, aber selber noch keinen Bedarf gehabt es zu verwenden. Jetzt aber bot sich mir die Gelegenheit um WP-CLI mal zu testen. Die Installation auf einem Uberspace gestaltet sich doch recht einfach:

cd ~/tmp/
curl -O https://raw.githubusercontent.com/wp-cli/builds/gh-pages/phar/wp-cli.phar

Test der Installation:

php wp-cli.phar --info

Jetzt noch etwas Komfort für die Arbeit schaffen:

chmod +x wp-cli.phar
mv wp-cli.phar /home/$USER/bin/wp

Damit wir bei der Arbeit nicht so viel tippen müssen, gibt es noch die Tab-Vervollständigung. Diese muss nur in die .bashrc eingebunden werden und beim nächsten Anmelden haben wir alle Kommandos zur Verfügung.

Da jetzt alles erledigt ist, können wir uns mit dem Download, der Installation und der Konfiguration von WordPress beschäftigen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es schon eine Datenbank und eine Domain bzw. Subdomain gibt. In der aktuellen Version brauchen wir noch drei Befehle, damit wir eine WordPress-Instanz bekommen.

wp core download --locale=de_DE
wp core config --dbname=... --dbuser=... --dbpass=... --dbhost=localhost --dbprefix=...
wp core install --url=blog.domain.de --title="Test für Frank" --admin_user=... --admin_password=... --admin_email=...

Die einzelnen Parameter sind soweit selbsterklärend und sollten mit den richtigen Werten ersetzt werden. Nach dem alle drei Befehle erfolgreich durchgeführt wurden, könnt Ihr wie gewohnt auf die WordPress-Instanz zugreifen.